"Für mich gibt Deine Hand mir Gesundheit, für mich gibt sie die beste Gesundheit, für mich ist sie die universelle Medizin." - Rigveda 10,60,12

Reiki

 

Reiki (aus dem Japanischen: rei = universell, Kosmos und ki = Energie, Lebensenergie) wurde anfangs des 20. Jahrhundert von Dr. Mikao Usui entwickelt bzw. wiederentdeckt. Die Übertragung von Lebensenergie über die Hände ist eine alternativmedizinische Methode.

 

Bereits in seiner Jugend studierte Dr. Usui verschiedene Lehren auf der Suche nach ganzheitlichem Wohlbefinden. Als seine Suche erfolglos schien, zog er sich zur Meditation auf den Berg Kuruma zurück. In der Nacht zum einundzwanzigsten Tag sah er am Himmel ein helles Licht, das ihn einhüllte. Dr. Usui hatte sein Satori (Erleuchtungs-)erlebnis. Dieses Licht identifizierte er als Reiki, die universelle Energie.

 

Zu Beginn gab Mikao Usui Reiki im Kreise der Familie weiter. Erst später eröffnete Dr. Usui in Japan eine Klinik. Parallel zur Eröffnung der ersten Reiki-Klinik und -Schule wurde 1922 die "Usui Reiki Ryoho Gakkai", die "Gesellschaft für das Heilen mit dem Usui-Reiki" aufgebaut, die heute noch existiert.

 

Reiki wird noch heute in japanischen Krankenhäusern zum Einsatz gebracht.

 

Bei der Anwendung von Reiki wird durch den Praktizierenden eine Verbindung zwischen der "universellen Energie" und dem Empfangenden hergestellt. Durch sanftes Handauflegen auf den Körper und dem ruhigen Verbleiben wird die universelle Lebensenergie übertragen.

 

Das von Dr. Usui entwickelte Reiki-System kann zum persönlichen Wohlbefinden und Wachstum beitragen. Reiki löst auf denkbar sanfte Weise Blockaden, entgiftet und reinigt den Menschen auf allen Ebenen, versorgt ihn mit Energie zur Förderung von Vitalität und Lebenskraft und führt gleichzeitig zu Regeneration und einer erholsamen Tiefenentspannung. Des Weiteren kann Reiki die Selbstheilungskräfte des Körpers stärken.