Partner Fußmassage

 

 

berührend, verbindend, erdend

 

 

Gönne dir und deiner Partnerin 20 Minuten Zeit der Berührung 

Wann hast du deinen Partner zum letzten Mal mit einer Berührung verwöhnt? Wann hast du ihm/ihr zuletzt deine ungeteilte Aufmerksamkeit geschenkt?

 

Seien wir alle mal ehrlich, im Alltag berühren wir unser Smartphone, Tablet... öfter als unseren Partner/-in. Mehrere Dinge gleichzeitig tun ist längst Normalität. Mit diesem Berührungsritual möchte ich dir eine Anleitung schenken, wie du aus dem Hamsterrad des ständigen Beschäftigtseins, Ablenkung, Multitasking aussteigen kannst und dir und dem Empfänger eine berührende, stärkende Erfahrung schenken kannst. Ja du hast richtig gelesen, ihr beide profitiert von der gemeinsamen Erfahrung.

 

Durch die Berührung der Füße kann zudem eine Tiefenentspannung beim Empfänger hervorgerufen werden, die zu einer nachhaltigen Regeneration führen und Selbstheilungskräfte anregen kann. Blockierte Energien werden wieder in Fluss gebracht.

 

Bitte achte darauf, dass Du und der/die Empfänger/-in ausreichend Flüssigkeit vor und nach der Massage zu euch genommen habt.

  

Vorbereitung:

 

Bereite die Unterlage/Massageliege vor, indem du 2 Handtücher (ca. 50 x 100 cm) am Fußende auflegst, so dass die Hälfte der längeren Seite am Fußende herunterhängt. Die Raumtemperatur sollte 22-24 Grad betragen, wenn die Möglichkeit hast, dann wärme die Liege/ Unterlage vor.

 

Der/ die Empfänger/-in legt sich in Rückenlage mit den Füßen auf die Handtücher. Sorgen dafür, dass eventuell ein Kopfkissen und eine Knierolle die entspannte Lage deiner/s Partner*in unterstützen. Der/ die Empfänger/-in zieht Socken und Hose aus bzw. schiebt die Hose soweit hoch, dass die Unterschenkel frei sind.

 

Decke den/die Empfänger/in ggf. mit einer vorher bereitgelegten Decke zu, da während der Massage der Blutdruck absinken kann.  Die Füße bleiben dabei frei. Wenn es für dich oder/und den/die Empfänger/-in angenehm ist oder diese/r keine Möglichkeit zum Füße waschen hatte, dann reinige die Füße mit feuchten Tüchern. Benutze etwas Öl oder Lotion, um die Massage für euch angenehmer zu machen.

 

Beginn

Stelle dich an das Fußende der Liege und reibe deine Handflächen ein paar Mal aneinander um sie aufzuwärmen. Senke nun langsam beide Hände gleichzeitig und platziere sie im Zeitlupentempo auf den Fußgelenken des Empfängers. Deine Finger umschließen dabei sanft die Fußgelenke, ohne viel Druck auszuüben. Halte diese erste Berührung für ca. 2 Minuten.

 

Harmonisierung des Atemflusses

Anschließend umgreife die Fußgelenke von unten und ziehe sie in deinem Atemrhythmus zu dir heran und lasse mit dem Ausatmen wieder locker. Wiederhole diese Bewegung ca. 5 Mal, aber mindestens so lange bis sich euer Atemrhythmus synchronisiert hat.   

 

Kleine Bewegung der Zehen

Greife nun den rechten großen Zeh mit dem Daumen und Zeigefinger deiner rechten Hand und beginne ihn langsam zu drehen, 5-7 Mal im Uhrzeigersinn, dann entgegengesetzt. Führe dieses Kreisen mit allen Zehen des rechten Fußes durch. Wechsle dann zum linken Fuß und wiederhole die Bewegungen mit den Fingern deiner linken Hand. Umfasse anschließend mit beiden Händen die Zehen des Empfängers und halte sie für 2 Minuten.

 

Entspannung der Wirbelsäule

Fasse mit der linken Hand seitlich an den rechten Fuß des Empfängers und kippe ihn leicht nach außen. Stütze dabei den Fuß. Balle deine rechte Hand zu einer Faust und streiche mit den Fingerknöcheln vom großen Zeh mit leichten Druck abwärts bis zur Ferse. Wiederhole dies 5-7 Mal und dann wechsele die Seite.

 

Massage der Unterschenkel

Lege deine rechte Hand an die Ferse auf der Innenseite des rechten Fußes, die linke Hand an der Außenseite des Unterschenkels etwas unterhalb des Knies. Streiche nun mit beiden Händen gleichzeitig entgegengesetzt an dem Unterschenkel 5-7 mal entlang. Wechsle anschließend die Seite (li. Hand Innenseite Ferse, re. Hand Außenseite Knie) und wiederhole die Streichungen.

 

Abschluss:

 

Lege deine Handflächen auf die Fußsohle, so dass deine Fingerspitzen nach oben zeigen. Halte diese Berührung mit leichtem Druck für ca. 2 Minuten.

 

Entferne deine Hände so langsam wie du sie zuerst aufgelegt hast und beende damit die direkte energetische Verbindung. Bleibt noch einen Moment in Stille.

 

Bedanke dich bei deiner Partnerin/ deinem Partner für das Vertrauen. Wenn gewünscht, tauscht euch über eure Erfahrungen aus.

 

Viel Freude beim Massieren!